SIE WÜNSCHEN SICH EINEN ZÄRTLICHEN MINILEOPARDEN?

Bengalen sind mutige, verschmuste, temperamentvolle, freche und anhängliche Gesellen. Ja fast schon wie Hunde!

Sie begreifen erschreckend schnell, sind gewieft und super neugierig! Man kann ihnen so einiges beibringen, nicht nur das Apportieren. :-)

Ständig suchen sie sich neue Spiele und Beschäftigungen, sogar bis ins hohe Alter. So behalten sie immer diese elegante schlanke Statur eines Leoparden, gepaart mit einem echten Catwalk, der sich sehen lassen kann.

Bengalen lieben so sehr das Wasser, dass Sie sich bitte nicht wundern, wenn sie regelmäßig mit Ihnen baden oder duschen wollen.

Erst 1986 ist es der Genetikerin Jean Mill gelungen, diese neue Rasse zu kreieren. Durch einen Versuch, Katzenleukose zu eliminieren, verpaarte sie den kleinen asiatischen Leoparden (ALC) mit einer domestizierten Katze. Am Ende der Zuchtreihe entstand die Bengal, die seitdem die Herzen der Katzenliebhaber in der ganzen Welt erobert und begeistert.

Mehr zum Ursprung des ALC finden Sie hier: WIKIPEDIA

 

Wenn man das erste Mal eine Bengalkatze streichelt, ruft man instinktiv „WOW!“

Ihr Fell ist weich wie Seide oder wie bei einem Nerz.

Dazu kommt, dass es bei den Browns wie mit Gold übergossen scheint, und bei den Snows glitzert es wie Morgenschnee in der Sonne. Unsere Katzen haben alle diesen starken Glitter!

Man kann die Augen nicht von dieser Katze abwenden!

Das Fell bedarf keiner Pflege, kein Bürsten, kein Haaren!
Diese Katze ist sogar auch für Allergiker geeignet!

FUZZI
Lediglich zwischen der 3. und der 13. Woche, manchmal bis zu einem halben Jahr, kann es vorkommen, dass das prachtvolle Tier wie ein hässliches Entlein aussieht. Man nennt dies „fuzzi“ (lange fusselige schwarze Haare) oder „frostet” Kitten (wie mit Mehl abgepudert). Dieses Phänomen kommt vom Wildtier und ist eine Tarnung der Natur. Ihr Züchter wird Sie beraten, welches Kitten sich zu Ihrem Schwan mausern wird.

Bengals of Noa Island - Unser Zuchtziel

Das Ziel unserer Bengalkatzenzucht ist es, genetisch gesunde, wesensfeste, gut sozialisierte Bengalen mit ultrakurzem Fell, starkem Kontrast, sehr viel Glitter, schönen typvollen Gesichtern und athletischen Körpern zu züchten. Dafür benötigt man umfassende genetische Kenntnisse, sowie einen sehr guten Blick für die Auswahl geeigneter Elterntiere. Wir züchten daher in selektiver Qualität, um die drei scheinbar einfachen Zuchtziele zu erreichen: schön, gesund und lieb sollen die Kitten sein. Wir scheuen daher weder Kosten noch Mühe, damit diese Kriterien erfüllt sind. Bei uns gilt: Alles für die Katz :-)

Bengalkitten - Vermittlung und Transport

Wir verkaufen unsere exklusiven Bangalen weltweit. An Liebhaber als Familienmitglieder und treue Gefährten, an ambitionierte Besitzer zur Teilnahme an internationalen Ausstellungen und an ausgewählte Züchter. Dabei haben wir stets im Blick, welchen individuellen Charakter die einzelnen Kitten beim Heranwachsen entwickeln, um für sie ein optimales Zuhause zu finden. Schließlich bekommen die neuen Besitzer einen Gefährten für lange Zeit. Da ist es uns sehr wichtig, dass das neue Lebensumfeld auch charakterlich zum Kitten passt. Inzwischen haben Bengalkatzen aus unserer Linie bereits in 24 Ländern ein glückliches Zuhause gefunden.
Der Transport unserer Bengalkatzen ab Mallorca erfolgt immer persönlich begleitet in der Kabine des Flugzeugs. Sprechen sie uns an und wir erläutern Ihnen wie dies im Einzelnen abläuft.

schauen Sie mal unter Feedback

Bengalkatzen - Haltung

Die Haltung einer Bengalkatze bedarf nicht notwendiger Weise übermäßig viel Platz. Sie sind sehr gut als Stubentiger geeignet. Vorteilhaft ist es, wenn man ihnen mehrere Ebenen in ihrem Wohnraum schaffen kann und/oder ihnen das Liegen auf Fensterbank und Schrank ermöglicht. Es sind halt Katzen, keine Hunde, und sie leben gern „dreidimensional“.

Bengalkatzen - Charakter

 

Gleichwohl ähnelt der Charakter Bengalkatze beinahe mehr dem eines Hundes, als einer Katze. Im Grunde scheinen sie charakterlich eine Art Mischung aus Hund und Äffchen zu sein. Sie sind neugierig und unerschrocken, wollen überall dabei sein und auf jeden Fall am Familienleben teilhaben. Unsere Bengalen sind sehr anhänglich und Menschen sind ihnen wichtiger als der Lebensraum. Deshalb haben Bengalkatzen bspw. auch mit einem Umzug kein Problem. Eine intensive soziale Bindung ist jedoch sehr wichtig.
Wir sind 24/7 mit unseren Katzen zusammen. Sie lernen von ihren Eltern und uns den Umgang mit Alltag, Mensch und Tier.

Da man sich jedoch nicht allzeit mit dem Kätzchen beschäftigen kann, ist es ratsam zwei Bengalen zu halten. Ob ein gleichgeschlechtliches oder ein Junge-Mädchen Pärchen spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist ähnliches Temperament. Das lässt sich während der Aufzucht gut beobachten. Bengalkatzen fordern viel Aufmerksamkeit und wollen immer gern eine Hauptrolle spielen. Sie sind keine Couch-Potatoes.

Übrigens sind Bengalen auch sehr kinderlieb; aber auch sie mögen es nicht besonders, ständig an Schwanz und Ohren gezogen zu werden.

Bengalkatze - Größe

Bengalen gelten als mittelgroße Rasse und sind sehr muskelös, aber von schlanker und athletischer Statur. Ihr eleganter Gang ähnelt der einer Großkatze. Ausgewachsene Weibchen wiegen je nach Größe zwischen 3 und 5 Kg, die Jungs zwischen 5 und 7 Kg

Bengalkitten - Preis

 

Auf den Preis eines Kittens sprechen sie uns bitte an. Er variiert aufgrund von Farben, Zeichnung und anderer individueller Merkmale und ist daher nicht einheitlich. Unsere Kitten haben i.d.R. eine beständig hohe optische Qualität, doch die Natur hat auch ihren Willen, aber auch ihren Reiz.;-)

Bengalen - Gesundheit

Natürlich können Bengalkatzen die gleichen Krankheiten bekommen wie jede andere Katze. Wir sind jedoch bestrebt, genetisch veranlagte Krankheiten von vornherein auszuschließen und testen unsere Elterntiere z.B. auf PKDef, PRA-b. Zudem werden sie jährlich auf HCM (Herz) und andere Organschwächen geschallt. Alle unsere Zuchttiere sind normal bzw. negativ in ihren Werten. Die Kitten erhalten selbstverständlich eine Grundimmunisierung und werden vor der Reise gegen Tollwut geimpft. Liebhabertiere werden ausschließlich kastriert und in der 15./16. Lebenswoche abgegeben. Dann sind sie zwar immer noch klein, aber haben auch schon gelernt, sich zu benehmen und sind bei ihrer Ankunft in ihrem neuen Zuhause schon selbstbewusst.

Frühkastration bei Katzen

Bengalen sind können bereits ab dem 5/6. Monat geschlechtsreif sein.
Zur Kastration rate ich vor der ersten Rolligkeit.
Dies hat folgende Vorteile:

  • Es verhindert Langzeitstudien zufolge Gebärmutter-,
    Brust-, Prostatakrebs und ähnliche Infektionen!
  • Sie bleiben nicht nur agil und spielerisch, wie Sie sie schon als kleine Kätzchen kennen und lieben gelernt haben, sondern sind auch viel anhänglicher, da keine Rangkämpfe und territorialen Markierungen nötig sind.
  • Auch das Fell kann dann noch schöner und weicher werden.

Schon ein Bengalkitten ist immer eine individuelle Persönlichkeit.

Und alle sind sie Clowns, Hündchen und Äffchen, Wettkämpfer , beste Freunde und natürlich auch kleine Kinder zugleich!

Bengalen sind wie Drogen: haben sie eine, wollen sie noch eine und noch eine. :-)

Es ist die tollste Katze der Welt! Unabhängig, grazil, voller Liebe, Humor und Zärtlichkeit wird sie sich für immer in Ihr Herz schleichen!

A LICK AND A PROMISE

Bitte nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf, wenn Sie auf der Suche nach einem Bengalkitten sind. Wir arbeiten mit Wartelisten. noaisland@web.de

p1030434_1.jpg